Autorarchive: blogadmin

Rechtsanwalt für Fluggastrechte

Rechtsanwalt für Fluggastrechte

Die Schlichtungsstelle bietet KEINE Rechtsberatung und/oder Erstberatung bezüglich rechtlicher Fragen im Einzelfall. Des Weiteren beachten Sie bitte, dass die Schlichtungsstelle Ihre Interessen NICHT vertritt. Genausowenig wie ein Gericht die Interessen einer Partei vertritt, übernimmt die Schlichtungsstelle eine Vertretung. Rechtsanwälte sind als Rechtsbeistand verpflichtet, die Interessen ihrer Mandanten parteilich und zielgerichtet wahrzunehmen. Dies bietet die Schlichtungsstelle als unparteiischer Dritter nicht an. Etwaig anfallende Rechtsverfolgungskosten (wie z.B. Rechtsanwaltskosten) können im Schlichtungsverfahren berücksichtigt werden (vgl. Begründung zum Gesetzesentwurf BR-Drucksache Nr. 464/12, Seite 16 a.E.). Die Kostentragung richtet sich nach den allgemeinen Vorschriften, die für die Kosten außergerichtlicher Geltendmachung von Ansprüchen maßgeblich sind, sofern der Vorschlag des Schlichters diese Kosten nicht aufgreift. Mehr über Ansprüche von Fluggästen auf Befreiung von anfallenden Rechtsverfolgungskosten (insbesondere Rechtsanwaltskosten) finden Sie auf den Seiten der Kanzlei für Fluggastrechte BARTHOLL BLS. Mehr über ab wann muss ein praktikum bezahlt werden.

Die Schlichtungsstelle Fluggastrechte empfiehlt die auf Fluggastrechte und europäisches Luftverkehrsrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei BARTHOLL BLS.

Rechtslage
Da viele Rechtsfragen zur europäischen Fluggastverordnung (EG) Nr. 261/2004 an der Schnittstelle zum Völkerrecht (Montrealer Übereinkommen, Warschauer Abkommen) und Europarecht (EU-Richtlinien und EU-Verordnungen) noch nicht höchstrichterlich durch den Europäischen Gerichtshof und den Bundesgerichtshof beantwortet sind, gilt die Materie der europäischen Passagierrechte als hochkomplex. Hinzu kommt, dass die Rechts- und Anspruchsgrundlagen nicht einheitlich kodifiziert sind. Aus diesen Gründen ist die Rechtsberatung durch qualifizierte Rechtsanwälte mit dem Schwerpunktbereich Reiserecht und Flugrecht häufig unumgänglich.

Dies ist der Hintergrund, weshalb sich Fluggesellschaften häufig der an sie herangetragenen Forderungen erwehren. Die Fluggesellschaften versuchen, etwaige Unsicherheiten bezüglich der europäischen Fluggastrechte auszunutzen.

Rechtsverfolgungskosten
Anfallende Rechtsberatungskosten, wie Rechtsanwaltskosten zählen zu den ersatzfähigen Rechtsverfolgungskosten. Seit römischem Recht gilt in Kontinentaleuropa das Ausgleichsprinzip mit dem Gebot der Totalreparation, wonach der Anspruchsteller von der Gegenpartei Befreiung und Ersatz aller entstandenen Kosten verlangen kann. Nach dem Ausgleichsprinzip hat der Haftpflichtige den Geschädigten so zu stellen, als wenn das Schadensereignis nicht eingetreten wäre.

Im deutschen Zivilprozess gilt zudem die Unterliegenshaftung. Nach dem Unterliegensprinzip und dem Veranlasserprinzip gemäß §91 ZPO hat die unterliegende Partei im Prozess die der anderen Partei erwachsenen Kosten zu erstatten. Nach der sog. Einheit der Kostenentscheidung trägt der Unterliegende im Prozess die Kosten des gesamten Prozesses (Mahnverfahrenskosten, Gerichtskosten, Rechtsanwaltskosten, etc).

Flugverspaetung SchlichtungsstelleRechtsanwalt Bartholl ist Mitglied der LITIA Rechtsanwälte, Vertrauensanwalt des Reise-Recht-Wiki und Anwalt für Fluggastrechte. Die Rechtsanwaltskanzlei bietet die Erstberatung, Interessenvertretung und Prozessvertretung in Angelegenheiten zu Passagierrechten und Fluggastrechten der FluggastVO (EG) Nr. 261/2004. Rechtsanwalt Jan Bartholl ist Ansprechpartner für Schadensfälle bei Flugverspätung, Annullierung oder Gepäckschäden. Die Kanzlei bietet ihre Rechtsdienstleistungen BUNDESWEIT (zusätzlich für Schweiz, Österreich und Frankreich) an.

Anwalt konsultiert werden sollte

STIMMEN und ERFAHRUNGEN von Mandanten der Kanzlei Bartholl BLS:

Ich war am Anfang etwas skeptisch wegen der Kontaktaufnahme durch das Internet. Im Nachhinein kann ich jedoch sagen, dass Herr Bartholl uns hoch professionell und- was natürlich nicht unwichtig ist- vor allem erfolgreich vertreten hat. Ich empfehle Herrn Bartholl als Rechtsanwalt weiter!

Das Leben schreibt aber auch “Standardfälle”. In überschaubaren Rechtsfällen des Alltags lassen sich dann einerseits Information und andererseits Beurteilung und Rechtsrat auch schriftlich übermitteln. Durch Online-Rechtsberatung lässt sich oft klären, ob überhaupt ein Anwalt konsultiert werden sollte, die Höhe der zu erwartenden Beratungskosten oder des Prozesskostenrisikos, die Prüfung der Erfolgsaussichten eines Anliegens, der Entwurf von Verträgen oder Bedingungen etc. Es kommen dabei in Betracht alle Zivilrechtsangelegenheiten, insbesondere aufgrund unserer Spezialisierung aus dem Individual- oder Kollektiv-Arbeitsrecht (Arbeitsvertragsrecht und Vertragsgestaltungen, Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht, Tarifvertragsrecht) und aus dem Gesellschafts- und Handelsrecht (Recht der Personengesellschaften, der GmbH, der Aktiengesellschaft, der Vereine, Fragen der Organhaftung).